Trainingsfahrten

Auch bei sog. Trainingsfahrten oder Vergleichsfahrten kann es sich unter Umständen um Fahrten zur Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten handeln. Hier der genaue Wortlaut aus den allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen:

 

5.1.5 Unfälle, die der versicherten Person dadurch zustoßen, daß sie sich
als Fahrer, Beifahrer oder Insasse eines Motorfahrzeuges an
Fahrtveranstaltungen einschließlich der dazugehörigen Übungsfahrten beteiligt, bei denen es auf die Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten ankommt sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

 

Ihre Versicherung wird im Schadensfall sehr genau prüfen ob es sich um "Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten" handelte. Um solche "Grenzfälle" zu
vermeiden empfehlen wir Ihnen dringend den Abschluss einer

Motorsport-Unfallversicherung!

Claus Fischer

Versicherungsmakler 

Tel.:+49(0)8131-2970295

Fax:+49(0)8131-2970296 

info@renntraining-versicherung.de

Moto GP News

Rossi-Nachfolge: Wie Yamaha die Zukunft von Quartararo bewertet (Di, 23 Jul 2019)
>> mehr lesen

KTM mit eigenem Satellitenteam "an der Kapazitätsgrenze" (Tue, 23 Jul 2019)
>> mehr lesen